logo

„Radelt zur Arbeit“ auf der Überholspur

Die jährliche Kampagne „Radelt zur Arbeit“ der Radlobby ist einer der erfolgreichsten Motivationskampagnen für das Radfahren in Österreich.

2016 wurden alle Rekorde gesprengt. TeilnehmerInnen aus über 2.100 Unternehmen führten Radelt zur Arbeit zu einem noch nie dagewesenen Erfolg. 2017 waren die Ziele erneut ambitioniert.

katapult wurde eingeladen, in einem strategischen Konzept Potentiale und Chancen von „Radelt zur Arbeit“ herauszuarbeiten, um Wirkung und Effizienz der Kampagne zu steigern und die Teilnehmerzahl weiter zu erhöhen. Neben strategischen Operationsfeldern und konkreten Maßnahmen wurde empfohlen, bei der Neuausrichtung des Kampagnen Key-Visuals auf intrinsische Motive zu setzen.

In der Kampagne 2017 sollte der „Genuss des Radelns zur Arbeit“ mittransportiert werden.
katapult entwickelte das Kampagensujet und übernahm Locationscouting und Streetcasting, um authentische RadfahrerInnen in Szene zu setzen. Der Fotograf Peter Provaznik bat dann Sonja und Herbert vor die Linse.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 2017 wurde der Wert aus 2016 mit sogar 2.205 teilnehmende Unternehmen übertroffen. 3.815.606 km wurden bei der Fahrt zur und von der Arbeit gezählt und damit 606,7 t CO2 eingespart.

 

Kampagnensujet 2017

Radelt zur Arbeit Raw Sujet Headline

 

Alternative Einstellung
Radelt zur Arbeit Zweitstellung

PR-FotoPR Sujet RZA 72 dpi